Mit der Jugend – für die Jugend

von Carlo Schmid-Sutter, Präsident der Schweizerischen Stiftung Pro Patria

Der Erlös der 101. Pro-Patria-Sammlung ist zu einem grossen Teil für die Förderung des binnenschweizerischen Jugendaustausches bestimmt. Dadurch kann das 2002 begründete Engagement unserer Stiftung zugunsten der Jugend in der Schweiz in den kommenden Jahren auf finanziell gesicherter Grundlage fortgesetzt werden. Partnerin ist die ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit, die dank ihrer Erfahrung und Kompetenz in Sachen Jugendaustausch auch in Zukunft sicherstellen wird, dass der begehrte Pro-Patria-Bonus nur für qualitativ hochstehende Austauschprojekte gewährt wird.
Jugendaustausch bedeutet mehr, als eine muntere Schulreise in einen anderen Landesteil zu unternehmen. Verständnis und Toleranz für die verschiedenen Sicht- und Lebensweisen bilden die Grundlage für den Zusammenhalt in unserem Land. Wohl vorbereitete gegenseitige Besuche von Klassen stellen eine einmalige Chance dar, die Vielfältigkeit der Schweiz mit ihren unterschiedlichen Mentalitäten, ihren vier Landessprachen und ihren abwechslungsreichen Kulturlandschaften zu entdecken.
An der diesjährigen Sammlung werden sich in allen Kantonen wiederum Tausende Jugendliche beteiligen. Sie tun dies 2011 für einmal auch in eigener Sache, sozusagen nach dem Motto «Mit der Jugend – für die Jugend». Darüber hinaus bin ich in pädagogischer und in gesellschaftlicher Hinsicht überzeugt, dass junge Menschen durch sinnvolle gemeinsame Aktionen für die Gemeinnützigkeit sensibilisiert werden sollten. Der Einsatz für Pro Patria ist eine einmalige Gelegenheit, Solidarität zu üben. In diesem Sinne zählt Pro Patria auch in den nächsten Jahren auf die Unterstützung durch die Schulen.
Der Europarat hat 2011 zum Jahr des freiwilligen Engagements erklärt. Ich hoffe, dass dieser grenzüberschreitende Aufruf dazu beitragen wird, viele Menschen für Pro Patria zu motivieren. Mein herzlicher Dank geht an all diejenigen, die unsere Sammlungen koordinieren und durchführen, aber auch an die gesamte Bevölkerung, die unsere Ziele durch den Kauf von Pro-Patria-Briefmarken und 1.-August-Abzeichen oder durch eine Spende aus Anlass des Bundesfeiertages unterstützen.    •